26
De
Besondere SINNtage - emotionale Aufruhr
26.12.2017 08:08

 

Wenn es
in besinnlichen Tagen
und auch sonst an Endpunkten
emotional so richtig kracht,

...

schau hin,
WAS da RUFT,
gesehen und gehört zu werden!

Reagiere mit AufMERKsamkeit,
nicht mit lauten Ausbrüchen,
sei dankbar für das, was sich zeigt,
denn DU hattest es lange verdrängt
und DICH zurückgehalten, dich wirklich
zu zeigen.

DAS lag NICHT an den anderen,
das hast DU selbst getan.
Und DAS fordert jetzt DEINE
Wachheit - das NICHT weiterhin abzuwehren!

Lass das, was darunter liegt und
von DIR gesehen werden will,
sich zeigen - DIR,
niemanden sonst.

Bleib in diesem Feuer sehen,
brenne,
lerne,
danke,
wachse.
Gestatte DIR diesen Prozess
des INNEREN Ausbruchs aus
deinem einst selbst erbauten Gefängnis.

Dieser Ausbruch
findet im INNEN statt -
auch wenn du am liebsten nach außen
ausbrechen, schreien, toben, wüten magst.

Nimm dir ein WutKissen,
nimm dir keinen Menschen,
um dein verdrängtes auf ihn loszulassen -
es ist DEINS, nicht seins.

Ja DEINS!
Alles was nicht stimmte,
hast DU zugelassen.
Nimm das nun an, in Liebe.
Ja, es mag brennen und du magst schreinen,
dann geh in einen Wald und schreie.
Allein!

Liebe ist,
bei DIR zu bleiben
und DICH auszuhalten,
in Guten wie in auch nicht so guten Zeiten.

Danke.


*Doris Cynis - Liebe
www.NaturWesen-Doris.de

 

Kommentare