13
Ju
Liebe als Akt der Handlung
13.07.2017 12:21

Manche Menschen können hervorragend
mit negativen Zuwendungen umgehen.

Sie gehen dann in glasklaren, umfassenden
und scharfen, bis überdimensionalen Austausch.

Denn -

manche Menschen können
mit positiven Zuwendungen
nur schwer bis gar nicht umgehen.

DU spürst das dann an
Schweigen/ Sprachlosigkeit,
Ausflüchten, „Vielbeschäftigung“, …etc.

Es ist förmlich spürbar,
welch große Anspannung
positive Zuwendung
bei jenen Menschen
verursacht.

Begegne dem bitte NICHT
mit deiner Angst oder Urteilen!

Mag dieses Verhalten in DIR
auch möglicherweise schmerzhafte
Erinnerungen auslösen –
DAS ist DEINE Vergangenheit!

Und die deines Gegenübers ist SEINE!

Bleib HIER im JETZT bei DIR

und gestatte DIR DEINE Unsicherheit,
Verwirrung, Angst, … etc.

und wenn DU dich ausdrücken willst,

teile DICH mit DEINEM Fühlen mit!
Ganz KLAR und DIREKT.
Nüchtern.

Ohne Vermutungen, Pauschalaussagen, Abschweifungen!

Sag einfach klar „ich bin gerade verwirrt und unsicher“ o.ä.
und dann übe DICH

in GEDULD!

Halte DICH in deinen auftauchenden Gefühlen,
auftauchender Ungeduld durch Ungewissheit aus,

gestatte DIR UND dem anderen euer gerade SO sein.

Denn -

DARUM geht es dann gerade JETZT.

Und NICHT darum, warum der andere gerade nicht so
mit deiner positiven Zuwendung umgehen kann!

Es ist womöglich NEU für ihn.

DAS ist neu für dich?
Übe DICH in Geduld.

Aus Liebe.

Vielleicht bist ja DU auch gerade der andere? ... 🦋

©Doris. Cynis - www.NaturWesen-Doris.de

 

Kommunikation

Kommentare