18
Fe
Fülle & unser Bewusstsein damit
18.02.2018 16:15

Hast DU
jemals gelernt,
mit FÜLLE umzugehen?
Hat man es DIR beigebracht?

  • Ist es nicht eher so,

dass unsere Wohlstandsgesellschaft
eher von Ängsten begleitet ist,
alles zu verlieren.

  • Ist es nicht eher so,

dass Systeme erschaffen wurden,
die unser Armuts- und Mangelbewusstsein schüren?

  • Ist es nicht eher so,

dass großes Denken nicht erwünscht ist
und wir so den ganzen Überfluss gar nicht wahrnehmen?

  • Ist es nicht eher so,

dass alle Augenmerke sich hauptsächlich auf unsere Defizite richten
statt auf die vielen unzähligen wundervollen Fähigkeiten, Gaben und Talente?

Ja, wir, so ca. 98 % aller Menschen, 
haben nicht gelernt,
dass wir eine pure Fülle aus unendlichen Möglichkeiten sind.

Es liegt an uns, an jedem Selbst,
diesen Prozess des Mangelbewusstsein umzukehren
alles von der anderen Seite zu betrachten.

Indem wir das Gegenteil von dem denken,
was uns klein hält.

  • Geh vom Lärm in die Stille – jeden Tag ein bisschen. Für DICH.
  • Geh vom herum hetzen ins achtsame Gehen – jeden Tag ein bisschen. Für DICH.
  • Geh vom schnellen nebenbei essen ins bewusste genießen oder ins Fasten – jeden Tag ein bisschen. Für DICH.
  • Geh vom vielen Denken ins viele Fühlen, das sich durch den allerersten Gedanken erkennen lässt – jeden Tag ein bisschen mehr. Für DICH.
  • Geh von den vielen Neins in dir in das bedingungslose JA mit dir – jeden Tag mehr und mehr. Für DICH.

Die Fülle ist da,
wir dürfen uns in sie entfalten,
uns in ihr ausbreiten und erblühen.
Mit jeder Faser, aus jeder Ebene, in jedem Bereich
unseres Lebens, in das wir uns genau deshalb eingebracht haben.

Lebe deine Wahl, Seele,
nämlich die DICH hier in diesem Leben
voll und ganz zu entfalten und über dein Wissen hinaus zu wachsen.

Danke.
In Liebe.

*Doris Cynis www.NaturWesen-Doris.de

Gerne begleite ich DICH bei DEINEM Transformationsprozess, sprich mich an.

Kommentare


Datenschutzerklärung