28
De
Ich bin ...
28.12.2018 14:55

Manchmal

werde ich gefragt, ob ich denn eine Hellseherin bin – wegen dem Seelenschauen.

Zum einen, nein, ich sehe mich nicht so.

Zum anderen, ich mag derartige Begrifflichkeiten nicht so, sie führen das Verstehen in einen Bereich, in den ich nicht gehöre.

Ich sehe zudem auch das Dunkle und die Schatten, integriere diese bei all meinem „Sehen“ , „Lauschen“ und „Schauen“, übersetzen, formulieren, weiterreichen.

Ich sehe mich selbst

mehr als Empfängerin von vielerlei Informationen und Einflüssen, die ich dann auf meine Art ausdrücke und weitergebe, über meine Bilder, meine Texte, meinen Schmuck, die Duftkreationen, … mein gesamtes Angebot, das allen Seelen, allem Leben dient.

Ja, gerne erhelle und wecke ich damit Bewusstseine und Seelen aus ihren Unterdrückungen und zudem auch aus engen Schubladen wie solcher, aus denen etikettierende Begriffe stammen.

Natürlich brauchen Menschen Zuordnungen zum verstehen, darum geht es mir hier nicht, du kriegst, was ich meine? .

Ich bin wache liebende Seele, die anderen Seelen dient, wahrhaftig zu sein.

Nicht mehr und nicht weniger.

Und ich gehe den Weg, den alle gehen im Leben des Menschsein.

Danke.

In Liebe,

Doris.

www.NaturWesen-Doris.de

Der Weg zur Liebe
MatrixWandel

Kommentare


Datenschutzerklärung