27
Se
Gibt es SpontanHeilung? Ja, es gibt sie.
27.09.2018 12:22

Etwas aus meiner Geschichte.


 Seit meiner Pubertät hatte ich mit Migräne zu tun, Kopfschmerz bis zum schier wahnsinnig werden.
 Nach meinen 2 Kindern veränderte sich das ein wenig, wurde schwächer.
 Als ich nach meiner Scheidung zum Sozialamt und nach 3 Jahren Arbeitslosigkeit anschließend in ein Angestelltenverhältnis "musste", wurde es wieder schlimmer, es kam Übelkeit hinzu und bewegen bloß nicht, manchmal bis zu 3 Tage lang.
 

Selbständig so nebenher, geringfügig, eben nur zu höchstens 50% (Verantwortung) war ich in der Zeit immer und der Überzeugung, davon allein könne ich nicht leben. Sah ich ja (bestätigender "Beweis"), egal, wie ich mich anstrengte, es ging viel raus, kam jedoch kaum rein.

Nachdem mein Körper dann vollends streikte und ich sogar im Krankenhaus landete, weil gar nichts mehr ging, wagte ich den Sprung in die volle Selbständigkeit.
 Ich traf diese Wahl mit wackligen Knien, Ängsten, und doch auch mit einer inneren Freude, ich spürte meine Seele lächeln bis jubeln.

Seit diesem Tag meiner bewussten Ent-Scheidung habe ich nie wieder Migräne gehabt, weg von heute auf morgen.

Ja, Heilung setzt ein, sobald wir uns Selbst folgen.

Nicht 5%, nicht 20%, nicht 50%, sondern mit 100% Einsatz und Verantwortung - trotz Ängsten und Unsicherheiten, die verschwinden mit der Zeit des Wachsens in uns Selbst.

Und es ist auch ein körperlicher Prozess, der Körper befreit sich von Mauern, Verhärtungen und Verschiebungen. Das geht bis in Muskulatur und Skelett, alles folgt der geistigen Aufrichtung, der Aufrichtigkeit mit uns Selbst,
 mit dem Vertrauen in uns, unsere lichte, neugierige, abenteuerlustige offene Seele.

Richte dich auf Seele.
 

Gerne begleite ich dich ein Stück und unterstütze dich mit all meinen SeelenHelfern.
🦋 Doris.
www.NaturWesen-Doris.de

Kommentare


Datenschutzerklärung